Vereine zeigen ihr Können:

Auch wir beteiligen uns am Projekt „Sport im Park“. Ein kostenloses und unverbindliches Sport- und Bewegungsangebot. Da die Bäder in Duisburg weiterhin geschlossen sind, können wir keine Angebote im Wasser anbieten.

Die Anleitung findet mit qualifizierten Übungleiterinnen statt.

Hier unsere Angebote

– Nordic Walking –

Jeden Freitag, 5.Juni bis 7.August von 9:00 – 10:00

Parkplatz am Töpperbad, Bergheimer Str.101, 47239 Duisburg
Festes Schuhwerk, Nordic Walking-Stöcke falls vorhanden.

Das Angebot von Aqua und mehr e.V. ist optimal für Menschen, die auch aus orthopädischen Gründen intensive Sportarten wie Jogging oder Aerobic nicht wahrnehmen können, jedoch trotzdem ein effektives Ganzkörpertraining suchen.
Je nach Können und Vermögen werden verschiedene Wegstrecken am und um den nahen See zum Laufen angeboten.

Sport im Park ist ein offenes und kostenfreies Sportangebot des Stadtsportbundes Duisburg e.V. und der BKK VBU. An öffentlichen Plätzen in Duisburg finden ab Juni bis zum Ende der Sommerferien verschiedene Sportangebote statt, die unverbindlich und kostenfrei genutzt werden können.

Einfach vorbeikommen und mitmachen! Die Angebote finden unter Berücksichtigung der Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie statt. Bitte beachtet dafür die Hinweise der Kursleiter für einen reibungslosen Ablauf.

Hinweise Infektionsschutz

Unter Berücksichtigung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der ab dem 30. Mai 2020 gültigen Fassung wurden vom Stadtsportbund Duisburg allgemeine Regeln und Hinweise aufgestellt, die für alle Personen gelten, die an Sport im Park beteiligt sind:

  • Die Teilnahme an Sport im Park ist nur möglich, wenn keine Symptome einer Erkältung oder Atemwegsinfektion vorhanden sind.
  • Der Abstand von mindestens zwei Metern ist bei der Teilnahme an Sport im Park einzuhalten. Aufgrund der Bewegung beim Sport sollte dieser Abstand großzügig bemessen sein. Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (z.B. Händeschütteln) oder Abklatschen wird komplett verzichtet.
  • Die Nies- und Hustenetikette (in die Ellenbeuge) ist während der Teilnahme an Sport im Park einzuhalten.
  • Das Tragen einer einfachen oder selbstgemachten Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit ist sinnvoll. Dazu wird empfohlen, die Bedeckung beim Zutritt auf die Veranstaltungsfläche von Sport im Park zu tragen, bis man seinen Trainingsplatz eingenommen hat und der Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Personen eingehalten werden kann.
  • Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden. Dies ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand.
  • In der aktuellen Situation sollte auf die Bildung von Fahrgemeinschaften zu Kursen von Sport im Park verzichtet werden.
Weitere Infos direkt beim Sportbund –> HIER